Viel vorgenommen – wenig umgesetzt

Gegen den aktuellen Tabellenführer der Bezirksklasse, der Handballspielgemeinschaft  aus Gablenberg und Gaisburg, hat sich das Juniorenteam bei konzentrierter und engagierter Leistung vorgenommen, den Favoriten in heimischer Halle ins Wanken zu bekommen. Nach motiviertem Aufwärmen und einer guten Stimmung im Team ging es in die erste Halbzeit.

 

Diese verlief zu Beginn gar nicht nach dem Geschmack der SVR. Möglicherweise ging die 1c zu übermotiviert an die Sache heran und vergas dabei die simpelsten Grundzüge einer Defensivarbeit. Der gegnerische Rückraum durfte regelmäßig unbedrängt zum Abschluss kommen und erspielte sich in Kombination mit Unkonzentriertheiten der SVR über Tore der ersten Welle einen 7:1 Vorsprung. Die Anzeichen, dass das Juniorenteam gewaltig unter die Räder kommt waren zu dieser Zeit nicht abwegig. Erst eine Verbesserung in der Defensive, durch ein 10 Minütiges Aufbäumen, brachte eine Verkürzung auf 14:11 kurz vor der Halbzeitpause. Beim Stand von 16:11 durch zwei unnötige Gegentore kurz vor der Pause wurden die Seiten gewechselt.

 

Die Ansage von Coach Bernd Kuger war, an die starken zehn Minuten der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Dazu verhelfen sollte eine defensive Umstellung auf eine 5:1 Abwehr, was den Gegnern aber voll in die Karten spielte. Die Freiräume in der SVR-Deckung waren gewaltig und körperlich hatte man nicht genug entgegen zu setzen. Offensiv stellte sich die Heimmannschaft das komplette Spiel über gut auf die Halbspieler der SVR ein und hatte diese bei fast jeder Aktion offensiv und aggressiv in der Deckung, was einen Spielfluss im Angriff zu Nichte machte. Über Einzelaktionen kam das Juniorenteam zu Torerfolgen, musste sich nach einem zwischenzeitlichen 30:20 (48. Minute) am Ende aber mit 36:26 geschlagen geben.

 

Nun gilt es für jeden Spieler den Teamgeist wieder an vorderste Stelle zu stellen, als Mannschaft auf diese deutliche Niederlage zu reagieren und im kommenden Heimspiel zwei Punkte einzufahren. Dazu tritt am Sonntag, den 03.02. um 12:00 Uhr zur Mittagszeit die Mannschaft der Stuttgarter Kickers in der Stegwiesenhalle an. Mit einigen Fans im Rücken sollte der Sieg aus dem Hinspiel bestätigt werden.

  Autor des Artikels: Felix Koltermann /   Erstellt am: 29. Januar 2019