Vierter Sieg in Folge für die Luckys

SV Remshalden – HSG Kochertürn/Stein 29:27 (17:14)

Erneut zitterte sich die SV Remshalden zum Sieg, nachdem Kochertürn in der Schlussphase noch einmal die Führung gewährt wurde. 

Nach kurzem Abtasten in den ersten Spielminuten konnten sich die Remshaldenerinnen schon frühzeitig auf 11:6 absetzen. Schlüssel hierzu war ein kompakter Abwehrverbund, an welchem sich die Gäste die Zähne ausbissen und keine Lösungen fanden. Hingegen die SVR überzeugte durch schnelles Umschaltspiel und erzielte einfache Treffer. Insbesondere Luisa Grauer glänzte in dieser Phase mit drei aufeinanderfolgenden Treffern. Doch nun krochen sich wieder einmal zu viele technische Fehler seitens der Gastgeberinnen ein und diese wurden konsequent bestraft. Somit gelang es der HSG auf zwei Tore aufzuschließen (20.Min 11:9). 

Beim Stand von 17:14 wurden die Seiten gewechselt.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte galten den Gästen. Erst nach der 38. Minute gelang es, Katja Lehner, das erste Tor der zweiten Halbzeit zu erzielen. Doch die Frauen aus dem Remstal waren verunsichert und lagen in der 40. Spielminute sogar um zwei Tore zurück (18:20). In der Schlussphase sammelte die SVR noch einmal ihre Kräfte und kämpfte sich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zum 29:27 Sieg. 

Es spielten: Melzer, Jäger; Zügel(3), Medinger(1), Kästle(4), K.Lehner(5/4), Görke(1), Xander, Koltermann, Müller, Knoblauch(1), Vollmer(5), Auracher(1), Grauer(8). 

  Autor des Artikels: Frauen 1 /   Erstellt am: 20. November 2018