Völlig verkorkste erste Halbzeit führte dann doch zu einem 12 Tore Sieg

SVR – SF Schwaikheim 2, 38:26 (12:15)
Am heutigen Samstag trafen die SVR Mädels auf die Sportfreunde aus Schwaikheim.

Die erste Halbzeit dieser Partie war eine gebrauchte für die SVR-Mädels. Zwar fand man gut ins Spiel konnte das aber nicht konservieren. Viele technische Fehler im Angriff, eine unzureichende Abwehrarbeit und eine katastrophale Chancenverwertung sorgten für ein Halbzeitergebnis von 12:15, zu gunsten der Sportfreunde.

Dementsprechend deutlich war die Ansprache der Trainerinnen in der Kabine. Diese fruchtete auch. Die Mannschaft kam wie vewandelt aus der Kabine. Mit einer agressiveren Abwehr und dem gewohnt schnellen und druckvollen Spiel nach vorne war der Rückstand schnell egalisiert. So erspielte man sich bis zur Mitte der zweiten Hälfte einen 5 Tore Vorsprung. Im Verbund und mit der verbesserten Abwehr konnte sich Lucy Bareis im Tor mit starken Paraden auszeichnen. Im weiteren Verlauf hatten die Sportfreundinnen dann auch nichts mehr entgegen zu setzten und die SVR zog weiter davon. Der letzte Treffer zum 38:26 war dann auch der SVR vorbehalten und man grüßt weiterhin von der Tabellenspitze.

Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung der Fans auf der Tribüne!

Die nächste Spielbegegnung wird am 22.10. in Winterbach sein.

Für die SVR spielten:L.Bareis(Tor); M.Bechtle,E.Schönleben(1), L.Passon (5), M.Haßmann (1), J.Lumm (1), L.Sattler (1), C.Koltermann(5/1), S.Passon (4/1), S.Pfeiffer, A.Heimberger (6), M.Heim, S.Kuhrt (14/2)

Bericht: Jasmin Gauss 

  Autor des Artikels: Sarah Deutschlaender /   Erstellt am: 14. Oktober 2017