WB1: BWOL 2017/2018 – WIR SIND DABEI!

Am Sonntag ging es für uns zur zweiten Qualirunde nach Nellingen. Drei starke und gut bekannte Gegner kämpften neben uns um die zwei Fixplätze für die BWOL, der in unserer Altersklasse höchsten Liga.

SG Ober-/Unterhausen -SVR 15:16
Beim Turnier vor 2 Wochen hatten wir gegen diese Mannschaft im Finale verloren. Auch heute taten wir uns schwer gegen die starke Abwehr, es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Nach 15 gespielten Minuten und einem Seitenwechsel gaben wir die Führung nicht mehr her. Gut platzierte Rückraumwürfe hielten uns im Spiel. Die Gegnerinnen kämpften sich aber immer wieder heran und gaben bis zum Schluss nicht auf.

SVR – SG Untere Fils 11:10
Auch hier hielten wir die Spannung hoch und liefen in der ersten Halbzeit immer einem kleinen Rückstand hinterher. Durch drei Tore in Folge gingen wir in der zweiten Hälfte in Führung. Viele technische Fehler verhinderten, dass wir uns weiter absetzen konnten. Ein umstrittener Siebenmeter bot den Gegnern am Ende die Chance zum Ausgleich, doch das Glück war als Pfosten auf unserer Seite. Wir waren alle sehr erleichtert, denn mit diesem Sieg waren wir schon vor dem letzten Spiel für die BWOL qualifiziert.

TV Nellingen – SVR 18:13
Die Nellingerinnen brannten auf eine Revanche für das verlorene Württembergische Finale und gingen dementsprechend aggressiv ins Spiel. Überraschenderweise führten wir nach 7 Minuten mit 7:4. Im weiteren Verlauf machte uns der extrem geharzte Ball und einige zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen das Leben schwer. Beide Mannschaften waren schon vor diesem Spiel sicher qualifiziert, gegen Ende war dann bei uns die Luft raus und einige Spielerinnen angeschlagen.

Wir freuen uns riesig, dass wir die Qualifikation schon in dieser Runde geschafft haben und nicht Ende Juni nochmal ran müssen. Durch das Finale um die Württembergische Meisterschaft und das Pokalfinale blieb uns kaum Zeit zum Durchatmen und wir machen jetzt erstmal eine kleine Pause zur Regeneration. Wir freuen uns auf Spanien und werden bis zum Rundenstart fleißig trainieren.
Vielen Dank an Sandra Nagler, die uns und Harald bei beiden Qualis super unterstützt hat, sowie Edith und Rupert Reuter für die Physio-Betreuung. Danke auch an Manu.

Es spielten: Malena Bauer und Lena Schmid (Tor), Kiara Nagler, Alicia Kohnle, Luca Hiller, Leonie Nagler, Milena Heim, Lara Beilschmied, Sina Roßmann, Aylin Heimberger, Leonie Reuter, Julia Ridder

  Autor des Artikels: Bernd Kuger /   Erstellt am: 16. Mai 2017