wB2 verschenkt 1.HZ, daher nur ein Unentschieden

Am Samstag ging es für uns zum ersten Auswärtsspiel nach Weinstadt. Die Gegnerinnen konnten wir bei der Quali zur Bezirksliga deutlich besiegen, deshalb gingen wir locker in das Spiel. Zu locker, wie sich nach den ersten 10 Minuten herausstellte. Unnötig viele Fang- und Schrittfehler führten dazu, dass wir ständig im Rückstand waren. Durch die offensive Abwehr der Weinstädterinnen kamen wir nicht richtig ins Spiel und lagen zur Halbzeit mit einem Tor hinten.

Nach einer deutlichen Ansprache der Trainer starteten wir konzentrierter in die zweite Hälfte. Jetzt konnten wir, das was in den bisherigen Spielen so gut funktioniert hatte, wieder umsetzen: gute Abwehrarbeit auf allen Positionen, schöne Kreisanspiele, Gegenstöße, Überlaufen des Gegners und auch unser Spielzug “Döner” klappte. So konnten wir den Rückstand in eine 3-Tore-Führung umwandeln. Leider waren die Entscheidungen der Schiedsrichterin zunehmend, allerdings auf beide Seiten. Als dann unsere bereits angeschlagene Lea nach einem Wurf direkt ins Gesicht zunächst liegen blieb, kamen wir nicht mehr so richtig ins Spiel zurück und konnten nur noch ein Unentschieden retten. Unser nächstes Spiel ist am 31.10. gegen den Tabellenzweiten SchmOeff. Um den ersten Tabellenplatz zu verteidigen, müssen wir uns deutlich steigern.

Es spielten: Lea (Tor), Alicia, Inga, Jule, Laura, Leonie, Clara, Milena, Alexia, Michelle, Emmelie, Samira

 

Milena Heim

  Autor des Artikels: Bernd Kuger /   Erstellt am: 19. Oktober 2015