WC1: Landesliga-Derby knapp gewonnen!

 

Nach langer Pause stand für uns das Rückspiel und gleichzeitig das Spitzenspiel unserer Landesliga-Gruppe gegen Winterbach auf dem Programm.
Das Hinspiel hatten wir am Ende trotz Leistungseinbruch deutlich gewonnen.
Von der gegnerischen Mannschaft waren die Stärken und Schwächen eigentlich bekannt.

Wir erwischten den besseren Start und lagen vor allem aufgrund von Einzelaktionen mit viel Glück im Abschluss bis zur 9. Minute mit 6:2 vorne. Doch im Laufe der ersten Halbzeit konnten die Winterbacherinnen immer wieder die großen Räume unserer offensiven Abwehr nutzen um dranzubleiben. Viele Treffer auf unserer Seite wurden vom Schiedsrichter als Freiwurf abgepfiffen, sonst hätten wir uns vielleicht bis zur Pause weiter absetzen können. So ging es mit 10:8 in die Kabine.
Die hohe Laufbereitschaft der Gegnerinnen im Angriff führte bei vielen von uns dazu, dass wir zu diesem Zeitpunkt schon auf dem Zahnfleisch daher kamen.
Durch einen konzentrierten Start in die 2. Hälfte, Umstellungen in der Aufstellung und einer defensiveren Abwehr konnten wir bis zur 35. Minute auf 15:10 davonziehen. Dieser Vorsprung verringerte sich erneut durch eine taktische Variante und viele individuelle Fehler.
Am Ende siegten wir durchaus verdient aber knapp mit 20:19 und bleiben somit weiterhin ungeschlagen mit 10:0 Punkten an der Tabellenspitze.

Kommenden Sonntag spielen wir gegen Dornbirn in Österreich. Die Dornbirnerinnen stehen im Moment auf dem zweiten Platz. Bei einem Sieg sind wir vorzeitig für das Landesliga-Finale qualifiziert.

Es spielten: Jana Wiesner, Jule Maier, Ronja Hüppchen, Alicia Kohnle, Catalina Schubert, Milena Heim, Hannah Mühleisen, Inga Müller, Luna Passon, Theresa Litzel

  Autor des Artikels: Bernd Kuger /   Erstellt am: 2. Februar 2017