WC1 siegt 30:20 im dritten Spiel der Verbandsklasse

Am Sonntag erwarteten wir die HSG Böblingen/Sindelfingen in der Stegwiesenhalle.

Die Gegnerinnen hatten am vergangenen Wochenende mit nur einem Tor gegen Deizisau/Denkendorf verloren, dementsprechend hatten wir uns vorgenommen von Beginn an konzentriert in Abwehr und Angriff zu sein. In der 3. Minute konnte die HSG zwar noch zum 1:1 ausgleichen, danach gaben wir die Führung jedoch nicht mehr aus der Hand.
Im Laufe der ersten Halbzeit funktionierte die Abwehrarbeit immer besser und mit dem Pausenpfiff erhöhten wir auf 15:9.
In der zweiten Hälfte knüpften wir dort an, wo wir in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Und wenn doch mal eine Gegenspielerin zum Wurf kam, konnte eine gut aufgelegte Jana meistens parieren. Als sich gegen Ende des Spiels die HSGlerinnen auch aufgrund von Konditionsschwächen langsam aufgaben, wurden bei uns Positionen getauscht und bunt durch gewechselt. Am Ende siegten wir verdient, auch in dieser Höhe.
Es konnten sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen, was die Ausgeglichenheit und Teamstärke unseres Kaders zeigt.

Danke an Julia, die mit uns in diesem wichtigen Spiel gekämpft hat, obwohl sie im B-Jugendspiel direkt davor zweimal auf den Kopf gefallen war. Wir sind heute unserem Ziel ein kleines Stück näher gekommen.

Nächsten Samstag fahren wir zum Rückspiel nach Deizisau. Und dort wollen wir der JSG zeigen was wir wirklich können 😉

Es spielten: Jana Wiesner, Jule Maier, Catalina Schubert, Ronja Hüppchen, Milena Heim, Alicia Kohnle, Laura Sattler, Inga Müller, Luna Passon, Theresa Litzel, Julia Ridder

  Autor des Artikels: Bernd Kuger /   Erstellt am: 11. Oktober 2016