WC1: Zwei Punkte aus Wurmlingen mitgenommen

Am Sonntag hatten wir unser erstes Auswärtsspiel in der Verbandsklasse gegen die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen.
Nach der Niederlage vom vergangenen Wochenende wollten wir heute vor allem eins: Gewinnen!
Im Gegensatz zu letzter Woche funktionierte die Abwehr von Anfang an und auch im Angriff konnten wir durch schönes Zusammenspiel von allen Positionen Tore erzielen. In der 18. Minute stand es bereits 3:12 gegen völlig überforderte HSGlerinnen. Bis zur Halbzeit schlichen sich ein paar kleinere technische Fehler ein, zur Pause stand es trotzdem 6:15.

In der Kabine kam von unseren Trainern die Anweisung jetzt nicht nachzulassen und weiterhin konzentriert Handball zu spielen.
Wie in der ersten Hälfte gab es auch im zweiten Durchgang mehrere Verwarnungen, Hinausstellungen und Siebenmeter auf beiden Seiten. Dennoch ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und bauten unseren Vorsprung weiter aus. Gegen Ende des Spiels waren es vor allem Gegenstöße, die uns einen deutlichen 12:38-Sieg brachten.

Kommenden Sonntag erwarten wir in der Stegwiesenhalle mit der HSG Böblingen/Sindelfingen einen stärkeren Gegner. Wir hoffen, dass wir bis dahin alle fit und gesund sind.

Es siegten: Jana Wiesner(Tor), Jule Maier, Ronja Hüppchen, Milena Heim, Alicia Kohnle, Laura Sattler, Inga Müller, Luna Passon, Theresa Litzel, Julia Ridder

  Autor des Artikels: Bernd Kuger /   Erstellt am: 3. Oktober 2016