Weibl. C1-Jugend – Saisonausblick 2016/17

Mit neuem Wind auf neuem Kurs


Die weibliche C-Jugend hat einigen Zuwachs bekommen. Julia Ridder (SG Weinstadt) und Ronja Hüppchen (HSG Ca/Mü/Max) schlossen sich im April der Mannschaft an. Hinzu kommt noch das neue Trainer-Duo mit Klaus Hüppchen und Manuel Schmidt.

Mit vielen neuen Ideen und einem Blick für besondere individuelle, spielerische und persönliche Förderung geht das Trainer-Team die kommende Saison an. Neben der Ausbildung der Sportlerinnen sollen natürlich die Erfolge, aber auch der Spaß nicht in den Hintergrund rücken. Wo uns die Runde hinträgt, werden wir dann am Ende sehen! Auch die letztjährige D-Jugend bietet einige Talente, so dass zu dieser Saison auch mehre

re Spielerinnen des Jahrgangs 2003 in die C1 rücken.Als erstplatzierte Mannschaft im Bezirk mussten wir uns in der Qualifikation bereits einer harten Aufgabe stellen. Durch das 7m-Werfen gegen die Gastgeberinnen aus Biberach konnten wir uns direkt für die Verbandsklasse qualifizieren. Eine kräftezehrende Qualifikation mit einem guten Ende, das wir nur zusammen als Team erreichen konnten. Bereits hier zeichnete sich aus, dass die Mädels und das Trainer-Team schon zu einer Einheit zusammenwachsen. Vielen Dank an dieser Stelle auch an Simone Staiger und Sonja Passon, die uns in der Qualifikation und hoffentlich auch in der Runde hilfreich zur Seite stehen!

In den ersten 6 Spielen von September bis November treffen wir in Hin- und Rückspiel auf starke Mannschaften, doch genau da wollen wir hin. Wir wollen uns mit den Besten messen! In der Verbandsklasse wollen wir den ersten Schritt für eine gelungene Saison als Mannschaft gehen.

Eins können wir schon jetzt versprechen, diese Mannschaft macht Spaß! Deswegen laden wir euch herzlich zu all unseren Spielen ein. Garantiert wird spielerisch kreativer Tempohandball mit viel Leidenschaft und tollen Charakteren auf dem Spielfeld! Wir freuen uns auf eure Unterstützung und auf hoffentlich viele gemeinsame Punkte mit unseren Fans!

Die weibliche C-Jugend um Klaus Hüppchen und Manuel Schmidt

Leave a Comment

(required)

(required)