Weibliche C1 erkämpft sich 2 Punkte im ersten Oberliga Spiel!

Am Samstagabend ging es für die wC1 zu einem völlig unbekannten Gegner, dem HC Wernau. Leider verspätete sich der Spielbeginn um eine Dreiviertelstunde, da kein Schiedsrichter erschien. Der Ersatzschiedsrichter pfiff das Spiel dann um 19.30 Uhr endlich an.

Wir starteten konzentriert und lagen bereits nach 5 Minuten mit 4 Toren vorne. Doch langsam kamen die Wernauerinnen ins Spiel, stellten die Abwehr um und konnten in der 22. Minute den Ausgleich erzielen. Kurz vor der Halbzeitpause ging Wernau dann durch ein Tor ihre großen Linkshänderin in Führung.

Zurück aus der Kabine kämpften wir gemeinsam und konnten uns Tor für Tor absetzen. Wie schon in der ersten Halbzeit gab es, bedingt durch das extrem harte Spiel, viele Siebenmeter auf beiden Seiten. Hier lag einer unserer Vorteile gegenüber Wernau, denn mit Kiara hatten wir eine nervenstarke und sichere Schützin. Dagegen konnten unsere starken Torhüterinnen insgesamt drei von fünf Siebenmetern halten. In der zweiten Halbzeit stand außerdem die Abwehr sehr sicher und vor allem gegen Ende des Spiels, wo wir sonst immer etwas nachgelassen hatten, konnten wir uns erfolgreich gegen die stark spielenden Wernauerinnen stemmen. Am Ende gewannen wir verdient mit 18:22.

Rechtzeitig zum ersten Spiel in der Oberliga haben wir uns spielerisch und kämpferisch gesteigert. Außerdem haben wir gezeigt, dass wir uns auch bei einem Rückstand wieder zurück ins Spiel kämpfen können.

Unser nächstes Spiel gegen die SG Untere Fils ist am Nikolaustag um 17:00 Uhr in der Stegwiesenhalle. Über Unterstützung würden sich die Trainer und Spielerinnen freuen.

Es kämpften: Malena und Sywen im Tor, Kiara, Alicia, Leonie N., Milena, Lara, Sina, Leonie R., Emmelie

Für die wC1: Milena Heim

 

  Autor des Artikels: Jugendleitung /   Erstellt am: 30. November 2015