wjD1 – Saisonausblick 2022/2023

Nachdem die bisherigen wJD-Trainerinnen Biggi und Tanja die Trainer-Pfeife (vorerst?) an den bekannten Nagel gehängt haben – vielen Dank an dieser Stelle für Euer langjähriges Engagement – haben sich für die D1 und D2 neue Trainerteams zusammengefunden.

Um alle Mädels der Jahrgänge 2010/11 einschätzen zu können – dies umfasst in diesem Jahr die verbliebenen D-jugendlichen sowie die dazugestoßenen E-jugendlichen jeweils aus Winterbach/Weiler und Remshalden – haben sich alle Spielerinnen sowie Trainer/innen bereits vor den Osterferien in 2 zusätzlichen Trainingseinheiten samstags vormittags getroffen, und eine leistungsgerechte Einteilung für die D1 + D2 getroffen.

Den ersten Leistungstest für die D1 gab es dann noch vor den Pfingstferien am Qualispieltag in Winterbach (für einige also ein Heimspiel). Hier wurden bereits viele der Trainingsinhalte gut umgesetzt und wir konnten uns für die Bezirksklasse qualifizieren.
Schon besser lief es Ende Juni beim Bezirksspielfest in Winnenden. Bei großer Hitze wurde das Viertelfinale erreicht, in dem man sich den starken Mädels aus Weinstadt trotz letztem Kampfeswillen deutlich geschlagen geben musste. Bei den ergänzenden Leichtathletik-Disziplinen konnte jeder seine persönlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen und im Spaß-Parcour seine Teamfähigkeit zeigen.

Für die bevorstehende Runde gilt es im Training die Balance zwischen den Basics wie Fangen und Werfen, einem individuellen eins-gegen-eins Training und einem sicheren Passspiel zu finden. Zusätzlich sind die speziellen Regeln und Abwehrformationen der D-Jugend zu erlernen und umzusetzen. Hierbei soll der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen.

Für die kommende Runde wünsche ich uns allen viel Erfolg und Freude an dem uns so wichtigen Handballspiel. Hierbei dürfen Fairness und Respekt (auch gegenüber den Schiedsrichtern) nicht vergessen werden. Und vor allem BLEIBT GESUND.

Mit sportlichem Gruß,
Doro & Werner