Weibl. F-Jugend – Saisonausblick 2021/2022

Nach dem langen Lockdown und der vielen ausgefallenen Trainingsstunden, durften wir endlich nach den Pfingstferien im Juni wieder starten. Die ersten Trainingseinheiten fanden noch im Freien statt, dann wieder mit kontaktarmen Training in der Halle und kurz vor den Sommerferien Training in fast gewohnter Form. Das Desinfizieren und die verkürzte Trainingszeit sind einige Nachwirkungen der Pandemie, die uns aktuell noch begleiten. Auch die Aussicht auf einen „normalen“ Spielbetrieb sind aktuell nicht gegeben. Es steht noch aus, „ob-wann-wie-wo“ wir Spieltage durchführen können.

Aber: Hauptsache wir können uns 1x in der Woche wieder treffen, gemeinsam Spielen, Tore werfen und ganz viel Spaß haben.

Seit Trainingsbeginn hat sich die weibliche F-Jugend zur Freude der Mädchen und Trainer mehr als verdoppelt. Aktuell treffen sich jeden Mittwoch rund 15 Mädchen in der Stegwiesenhalle.
Hütchen, Tore, Langbänke, Pommes, Teppichfliesen, Reifen, Trampolin, große und kleine Kästen, Turnmatten, Stufenbarren, Weichbodenmatte, Air-Body, Koordinationsleiter, Tchoukball, Pedalo, Rollbretter, Schwimmnudeln, Luftballons, Säckchen, verknotete Handtücher, Medizinball und natürlich Handbälle werden im Training gebraucht. Da kann man sich vorstellen, was in der Halle los ist.

Mädchen (Jahrgang 2013/2014) sind bei uns jederzeit herzlich willkommen. Es sind keine Vorkenntnisse oder andere Vorbedingungen nötig. Einfach vorbeikommen und mitmachen (Turnschuhe, Sportkleidung und Getränke nicht vergessen)!

Es grüßen Eure Trainer Franzi, Margret und Paul