Weinsberg zu Gast in der Stegwiesenhalle

SV Remshalden – TSV Weinsberg (26.01.2019; 18 Uhr)

Mit einem Erfolgserlebnis schloss die SVR das Jahr 2018 ab. Mit einem Punktgewinn beim Favoriten in Plochingen hatten nur die kühnsten Optimisten gerechnet. Die Mannschaft zeigte endlich was in ihr steckt und lieferte eine tolle Partie ab.

An dieses Spiel will das Team von Sascha Prasolov am Samstag anknüpfen, wenn der Gegner der TSV Weinsberg ist. Das Hinspiel vermasselte die SVR nach allen Regeln der Kunst und kassierte eine hohe Niederlage, doch davon will Trainer Prasolov nichts mehr wissen: „Wenn wir an die Leistung in Plochingen anknüpfen, können wir Weinsberg schlagen.“

Dafür muss bei der ERSTEN mehr zusammenlaufen als noch am vergangenen Wochenende. Gegen die Reserve der SG Bietigheim kassierte man eine äußerst unnötige Pleite im Pokalwettbewerb. Doch Prasalov weiß dieses Spiel einzuordnen als ein klassisches erstes Spiel nach einer längeren Pause. 

Der kommende Gegner aus Weinsberg hinkt in der vierthöchsten Spielklasse seinem eigenen Anspruch hinterher. Aufgrund vieler Verletzungssorgen kassierte der TSV in der Hinrunde die ein oder andere vermeidbare Niederlage. Hierzu gehört sicher auch die Pleite am vergangenen Wochenende, als man sich zuhause der Neckarsulmer Sport Union geschlagen geben musste. Aus der Mannschaft, die gespickt mit starken Einzelkönnern ist, ragen sicherlich die Brüder Jan und Sven König hervor, welche als Torschützen und Anspieler in gleichem Maße glänzen.

Zum Vater-Sohn-Duell kommt es indes am Samstag nicht. Alexej Prasolov, Sohn von SVR-Coach Sascha, riss sich in der Hinrunde das Kreuzband und fällt auf Weinsberger Seite leider aus.

Bei der SVR lichtet sich inzwischen das Lazarett. Regisseur Marian Rascher ist von seiner schweren Verletzung genesen und wird am Samstag mit von der Partie sein. Bei Carsten Röhrle und Maxim Gries ist ein Einsatz am Sonnabend noch ungewiss, beide schlagen sich mit kleineren Blessuren herum.

Ein Kommen lohnt sich am Samstag allemal: im Anschluss an das Spiel der ERSTEN kämpft die Einsbe um wichtige Punkte im Aufstiegskampf der Bezirksliga.

Außerdem veranstaltet das ORGA-Team wieder die legendäre „Playersparty“. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt. 

Die Teams freuen sich über zahlreiche Unterstützung!

  Autor des Artikels: Presse /   Erstellt am: 24. Januar 2019