Wichtiger Sieg gegen Fellbach

Am späten Samstagabend traf die weibliche A Jugend auf den SV Fellbach. Die Mädels hatten von dem Hinspiel noch etwas gut zu machen, denn das verlor man mit 6 Toren.

Auch wenn der SV Fellbach bekanntermaßen ein ungemütlicher Gegner ist waren die Mädels motiviert und kämpften bis zum Schluss.

Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Beide Teams schafften es nicht sich abzusetzen, was auf unserer Seite daran lag, dass die Mädels Schwierigkeiten hatten die Abwehr konsequent zu spielen. Immer ein Tick zu langsam, immer wieder zu wenig aggressiv und immer wieder zu große Lücken geboten. Der nötige Rückhalt bot gestern Ronja im Tor, die sich bereit erklärt hat unsere Torhürter zu vertreten und ihren Aushilfsjob sehr gut gemacht hat.
Im Angriff fehlte der nötige Druck aufs Tor. Die bekannte aber ungewohnte offensive Abwehr des Gegners brachte die Mädels immer wieder aus dem Konzept und verursachte viele technische Fehler.

Dennoch wurden schöne Aktionen gezeigt und somit blieb es weiterhin ausgeglichen. Mit einem 3 Tore Rückstand ging man in die Pause (13:16).

Die zweite Halbzeit muss konzentrierter und aggressiver gespielt werden. Genau das haben die SVR Mädels dann auch umgesetzt. Die Abwehr stand wesentlich kompakter und im Angriff war der nötige Druck und die notwendige Laufarbeit vorhanden.

Mit jedem Tor stieg der Siegeswillen noch mehr und nun waren es die Fellbacherinnen die unkonzentrierter wurden. Ab der 40. Spielminute hatte man das Spiel im Griff und erkämpfte sich die Führung. Die SVR Mädels haben sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und zogen bis zur 50. Spielminute auf 7 Tore davon(28:21). Jetzt hieß es noch die restliche Spielzeit in Ruhe fertig zu spielen.
Endlich kam der Abpfiff und die Mädels und das Trainerteam freuten sich sehr über den Sieg(28:25).
Die Mädels haben gestern verdient gewonnen und mit ihrem Kampfgeist überzeugt!

Wir verabschieden uns mit einem tollen Spiel in die Winterpause und wünschen allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Das nächste Spiel wird wieder am 13.01.19 in heimischer Halle stattfinden.

 

Danke an die Zuschauer für die lautstarke Unterstützung und nochmals Danke an Ronja!

Für die SVR spielten :
Ronja Hüppchen(Tor), Alicia Kohnle,Emma Schönleben, Jasmin Lumm(5),Aylin Heimberger(5),Samira Passon(7/1),Lisa Berkemer, Laura Sattler, Celina Lang, Ida Layer, Luna Passon(5), Leonie Nagler (5/1)

  Autor des Artikels: Sarah Nowack