F1-alt

Frauen 1 - Württembergliga 2019/20

Hinten v.l.: Trainerin Silke Zindorf, Luisa Grauer, Julia Knoblauch, Julia Vollmer, Maike Medinger, Sportliche Leiterin Karin Auracher
Mitte v.l.: Trainer Jörg Patorra, Fabienne Fischer, Jasmin Eckstein, Anna Kästle, Catherina Koltermann, Ellen Görke, Lena Autenrieth, Leonie Nagler, Physiotherapeutin Jasmin Gauß
Vorne v.l.: Kiara Nagler , Jule Auracher, Svenja Melzer, Caro Jäger, Janina Xander, Aylin Heimberger
Es fehlen: Denise Körner, Katja Lehner, Inga Müller und Laura Sattler

Luckys starten mit Sieg in die Heimserie

SV Remshalden – VFL Pfullingen 31:29 (14:11) Eine niedrige Fehlerquote, sowie mannschaftliche Geschlossenheit ermöglichen der SVR, im ersten von fünf aufeinanderfolgenden Heimspielen, den Sieg über Pfullingen. Die Gastgeberinnen machten das Spiel

Erstes Spiel der Heimserie

SV Remshalden – VFL Pfullingen, Sonntag, 11.11., 15 Uhr Kommenden Sonntag stehen die Frauen der SV Remshalden dem VFL Pfullingen gegenüber. Der VFL hat bereits acht seiner Pflichtspiele absolviert und befindet sich aktuell im Tabellenmittelfeld. Au

Deutlicher Sieg für die Luckys

Mit dem SV Heilbronn kam am Samstag der Tabellenletzte in die Stegwiesenhalle. Für die Luckys galt es dieses Spiel als Pflichtsieg zu bestreiten und das klare Ziel war es, einen deutlichen Sieg zu erspielen.  Bis zur 20. Minute gestaltete sich das Spiel

Luckys rücken auf den dritten Tabellenplatz

Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit kamen die Luckys wieder besser ins Spiel und dominierten die Partie gegen den derzeitig abstiegsgefährdeten Gäste der HG Steinheim-Kleinbottwar.  Das Ziel dieses Spiels war eigentlich klar gewesen: Trainer Step

Luckys spielen wieder in heimischer Halle

iIeder begrüßen die Luckys ihren Gegner vor heimischer Kulisse. Dieses mal ist es die HG Steinheim-Kleinbottwartal gegen die es zu bestehen gilt. Das Hinrundenspiel hatte die SVR mit 25:32 für sich entscheiden können. Auch die Tabellensituation hebt d

Durchwachsene Leistung der Frauen 1

Das Spiel gegen die Gäste aus Wiernsheim gestaltete sich nicht wirklich nach den Wünschen von Trainer Stephan Meiser. Angestrebt worden war eigentlich eine Wiedergutmachung für das katastrophale Hinspiel. Was die Luckys Mitte der ersten Halbzeit zeigte