F1-alt

Frauen 1 - Württembergliga 2019/20

Hinten v.l.: Trainerin Silke Zindorf, Luisa Grauer, Julia Knoblauch, Julia Vollmer, Maike Medinger, Sportliche Leiterin Karin Auracher
Mitte v.l.: Trainer Jörg Patorra, Fabienne Fischer, Jasmin Eckstein, Anna Kästle, Catherina Koltermann, Ellen Görke, Lena Autenrieth, Leonie Nagler, Physiotherapeutin Jasmin Gauß
Vorne v.l.: Kiara Nagler , Jule Auracher, Svenja Melzer, Caro Jäger, Janina Xander, Aylin Heimberger
Es fehlen: Denise Körner, Katja Lehner, Inga Müller und Laura Sattler

Kleiner Befreiungsschlag der Luckys

Neckarsulm 2 – SV Remshalden 23:25 (12:11) Am gestrigen Sonntag waren die Luckys mit dem Bus unterwegs nach Neckarsulm. Dort hatte man ein großes Ziel: Entsprechende Moral, Kampfeswille und wenig technische Fehler sollten zu einem engen Spiel führ

Auswärtsspiel in Neckarsulm

Am Sonntag den 08.03.2020 um 17:00 Uhr sind die Luckys zu Gast bei der Neckarsulmer Sportunion 2. Tabellarisch stehen die Gegner momentan auf dem dritten Platz und sind somit auf dem Papier die Favoriten dieser Partie. Auch im Hinspiel musste man eine 2

Kleiner Befreiungsschlag der Luckys

Neckarsulm 2 – SV Remshalden 23:25 (12:11) Am gestrigen Sonntag waren die Luckys mit dem Bus unterwegs nach Neckarsulm. Dort hatte man ein großes Ziel: Entsprechende Moral, Kampfeswille und wenig technische Fehler sollten zu einem engen Spiel führ

Auswärtsspiel in Neckarsulm

Am Sonntag den 08.03.2020 um 17:00 Uhr sind die Luckys zu Gast bei der Neckarsulmer Sportunion 2. Tabellarisch stehen die Gegner momentan auf dem dritten Platz und sind somit auf dem Papier die Favoriten dieser Partie. Auch im Hinspiel musste man eine 2

Erneut harte, aber verdiente Niederlage

VfL Waiblingen 2 – SV Remshalden 26:14 (15:7) Im Kampf um Platz 6 in der Württembergliga Nord haben die Luckys erneut einen Rückschlag erlitten. „Wer das Tor nicht trifft, gewinnt kein Spiel“ ist erneut die Zusammenfassung des Spiels. Trotz be

Luckys stehen sich erneut selbst im Weg

SV Remshalden – SG Ober-/Unterhausen (12:14) 26:30 Wie schon oft in dieser Saison wurden erneut die ersten Spielminuten verschlafen und der Gastgeber lief einem 3 Tore Rückstand hinterher. Ein kurzer Hoffnungsschimmer beim Anschlusstreffer zum 3:4 änd