Erstes Heimspiel für die ERSTE

SV Remshalden – TV Plochingen (Samstag, 15.09.2018, Stegwiesenhalle Geradstetten)

„Uns haben bei Schnelligkeit und Kraft 20 Prozent gefehlt“, bemängelt SVR-Trainer Alexandr Prasolov nach der 26:29-Auftaktpleite in Weilstetten. Vielleicht habe es an der mangelnden Spielpraxis gelegen, dass Remshalden viele technische Fehler unterliefen und es in der Defensive haperte. Dagegen habe Weilstetten mit seiner offensiv agierenden, starken Abwehr mit Erfolg Ballverluste der SVR provoziert. Das sollte eine Warnung für die Mannschaft sein, denn auch der nächste Gegner Plochingen setzt auf diese Taktik.

Um im ersten Heimspiel zu punkten, müsse Remshalden in Sachen Tempo, Zweikampf- und Angriffsverhalten zulegen, so Prasolov. Dass Plochingen die erste Partie gegen die HSG Konstanz II verlor (24:27), hat ihn überrascht. Das Team des TVP werde deshalb versuchen, sich nun auswärts zu rehabilitieren. In der Stegwiesenhalle Geradstetten „erwarte ich ein spannendes, interessantes Spiel. Wir müssen alles für einen Sieg tun“. Urlaubsbedingt fehlen wird bei Remshalden noch in den kommenden drei Partien Kenneth Eckstein.

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung

  Autor des Artikels: Moritz Knueck