F2 mit Kantersieg

SVR 2 – SF Schwaikheim 4  45:21 (20:9)

Im vorverlegten Spiel gegen den Tabellenletzten der SF Schwaikheim, bleibt die “2te” ungeschlagen und führt weiterhin die Tabelle der KLA mit 24:0 Punkten an.

Ein etwas verändertes Gesicht des Gegners sorgte im Vorfeld des Spiels für etwas Unsicherheit bei der SVR. Nichts desto Trotz begannen die Hausherrinnen konzentriert in der Abwehr. Leider konnten die gewonnenen Bälle nicht im Tor untergebracht werden. Somit stand es nach 6 gespielten Minuten 3:2. Doch ab diesem Zeitpunkt übernahmen die Gastgeberinnen das Zepter. Ein hohes Tempo, eine bessere Chancenverwertung und eine felsenfest stehende Abwehr liesen den Vorsprung ansteigen, 9:2. Bis zur Pause konnte dieser Vorsprung sogar weiter ausgebaut werden. Mit 20:9 ging es zum verschnaufen in die Kabine.

Die zweite Hälfte ist schnell erzählt, denn die SVR blieb weiterhin das spielbestimmende Team. Nach wie vor eine stabile Abwehr und eine konsequente Chancenverwertung lies den Vorsprung weiter wachsen, 32:15 nach 45 Minuten. Auch wenn das Spiel bereits entschieden war, drückten die Remshaldenerinnen weiter aufs Tempo und netzten insgesamt 45 mal ein. Ein paar kleine Unaufmerksamkeiten bescherten den Gästen noch eine Ergebniskorrektur. Beim Stand von 45:21 ertönte die Schlusssirene.

Leider ist dieser Sieg etwas teuer erkauft. Den beiden verletzten Spielerinnen wünschen wir gute und schnelle Genesung.

Ein Dankeschön an die SF Schwaikheim, die der Spielverlegung ohne Probleme zugestimmt hat.

SVR: D.v.Sporschill, J.Gauß; B.Engelhardt (5), J.Schulz, L.Passon (6/1), N.Ross (2), J.Lumm (3), C.Pankratz (4/2), E.Schönleben (1), A.Wittek (5), J.Xander (11/2), S.Illg (7)

  Autor des Artikels: Karin Auracher /   Erstellt am: 26. Januar 2020