Guter Vorbereitungsstart der Männer1

Nach der viel zu langen erzwungenen Handballpause befinden sich die Männer1 nun bereits seit fünf Wochen wieder in der Vorbereitung auf die neue Handballsaison. Ein erstes Highlight und gleichzeitig ein erster Test zur derzeitigen Standortbestimmung war am Samstag das Trainingsspiel gegen die SG Bottwartal.

 

Die ersten zwei Wochen der Vorbereitung traf man sich nur im Freien zum Athletiktraining mit der Hilfe von Fitnestraineren Manuela Kampa. Nach dieser langen Pause war dies zur Verletzungsprophylaxe notwendig, bevor man wieder in die Halle gehen konnte. Bereits in diesen zwei Wochen zeigte sich zum Einen, dass jeder wieder Lust auf Handball hat und sich dafür auch quälen kann, zum Anderen dass es mit den Neuzugängen passt. Sowohl Tom Trinkle, welcher ja letzte Saison mittrainierte, als auch Stefan Niederer, welcher ja eigentlich ein Remshaldener Urgestein ist, fügten sich schnell ein und zogen voll mit. Auch mit dem neuen Torwarttrainer Nicolai Fasano zeigte sich schnell, dass man einen Draht zueinander hat und er auch frischen Wind mit rein bringen kann.

Die ersten drei Wochen in der Halle wurden primär dazu genutzt sich wieder an das Spielgerät zu gewöhnen. Zudem wurde schon wieder fleißig an der Abwehrformation gefeilt. Mit insgesamt 21 Spielern ist man noch eine sehr große Truppe, aber hier wird in den nächsten Wochen die Anzahl reduziert werden. Leider hat man auch schon die ersten Ausfälle und Angeschlagenen zu beklagen – aber alles nichts längerfristiges.

So fuhr man gestern gespannt nach Beilstein zum Trainingsspiel, mit nur einem Torhüter im Gepäck und sehr gespannt darauf, wie man sich verkaufen würde. Das man nach 60 Minuten als knapper Sieger vom Feld gehen würde war sicherlich nicht zu erwarten. Die Mannschaft zeigte dabei eine sehr solide Leistung, vor allem die Abwehr mit dem gut aufgelegten Patrick Hägele im Tor wusste über viele Phase schon zu überzeugen. Im Tempospiel und im Positionsangriff zeigte man sich auch phasenweise schon gut eingespielt. So wechselte die Führung im gesamtem Spiel hin und her, auch begünstigt durch viele Wechsel. So konnte man sich schon einen ersten Eindruck von jedem mitgereisten Spieler bilden. Trotzdem ist in allen Bereichen noch viel Luft nach oben und auch der Gegner der SG Bottwartal hat sicherlich noch mehr Luft nach oben  und erwischte nicht seinen besten Tag. Insgesamt aber ein sehr gelungener Auftakt in eine Reihe von Trainingsspielen. Die Freude wieder Handball zu spielen – und dies sogar vor einer handvoll Zuschauern – war allen anzumerken.

So geht es die nächsten mit mehreren Trainingsspielen weiter, bis man in die wohlverdiente Pause in den ersten zwei Augustwochen geht. Nach der Pause wird man ins Trainingslager gehen um die letzte Phase der Vorbereitung einzuläuten. Bereits am 28. August wird man dann nochmals die gute Gastfreundschaft der SG Bottwartal in anspruch nehmen – dort wird ein Vorbereitungsturnier stattfinden. Hoffentlich mit Zuschauern – und diesmal auch mit Zuschauern aus Remshalden. Das Team würde sich freuen.

  Autor des Artikels: Andreas Huber /   Erstellt am: 11. Juli 2021