Luckys feiern Einzug ins Final Four

Kein gutes, aber ein erfolgreiches Spiel der Luckys sahen die wenigen Zuschauer, die sich am vergangenen Mittwoch in der Stegwiesenhalle einfanden. Remshalden siegte deutlich, wenn auch ohne zu glänzen, mit 24:19.

Im Viertelfinale des Bezirkspokals trafen die Luckys auf Ligakonkurrenten Ca/Mü/Max. Das Ligaduell vor knapp drei Wochen dominierten die Remshaldener, und zeigten beim 31:19 Sieg eine echte Spitzenleistung.

Gleich die ersten Minuten im Spiel zeigte die klassischen Charakterzüge eines Pokalspiels, welches unter der Woche stattfindet. Viele Fehler auf beiden Seiten führten dazu, dass kaum ein Spielfluss zu Stande kam und so plätscherte das Spiel vor sich hin.

Nach knapp 20 Minuten gingen die Gastgeber das erste Mal mit zwei Toren in Führung. Immer wieder war es die gute Sara Kuhrt, die Lücken in der Cannstatter Defensive erspähte und diese auch nutzte. Sie war mit insgesamt elf Toren, davon fünf von der Siebenmeter-Linie, die beste Remshaldener Schützin des Abends.

Eben jene Sara Kuhrt erzielte auch das erste Tor in Halbzeit zwei und bereits nach 40 gespielten Minuten lag das Heimteam mit sechs Toren in Front. Bei Ca/Mü/Max schwand die Hoffnung das Spiel noch einmal zu drehen merklich und so beschränkte sich Remshalden auf das Verwalten des Vorsprungs und konnte sich auf eine starke Malena Bauer im Tor verlassen. Am Ende prangte ein 24:19 Sieg auf der Anzeigetafel in der Stegwiesenhalle, was gleichbedeutend mit dem Erreichen des Halbfinales im Bezirkspokal ist.

Das Final Four wird am 5. Und 6. Mai ausgetragen. Wer hier Gegner der Luckys ist, wird erst in den nächsten zwei Wochen ausgespielt und abhängig davon, wird dann der Austragungsort ermittelt.

Es spielten: Bauer, Nowak; Vollmer(2), Kästle(1), K.Lehner, J.Lehner(3/1), Xander, Koltermann, Kuhrt(11/5), A.K. Müller, Kristmann(1), Dambach(2), Auracher(4).

  Autor des Artikels: Frauen 1 /   Erstellt am: 17. Februar 2018