M1: Hohe Heimniederlage

SV Remshalden – BBM Bietigheim 25:34 (10:14). Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wollten die Männer1 gegen den Tabellenführer aus Bietigheim ein Zeichen setzen und die Punkte im Remstal behalten. Dazu spielte man aber über 60 Minuten nicht konstant genug und ging am Ende verdient als Verlierer vom Feld.

  Wieder vor nicht allzu vollen Rängen fand man dieses mal besser ins Spiel. Die Abwehr stand und man konnte sich im Angriff gute Torchancen erspielen. So stand es nach 5 Minuten 2:2, leider folgten zehn Minuten, in welchen man in der Abwehr die Konsequenz und im Angriff den Faden etwas verlor. So konnten sich die Gäste, angeführt vom gute aufgelegten Daniel Grimm auf 4:10 absetzen – ein Vorsprung, welchem man die gesamte Spieldauer hinterher rannte. Die SVR zeigte aber guten Kampfgeist und blieb am Gegner dran. Im Angriff zeigte Alex Felmeth oftmals sein können, die Abwehr stabilisierte sich wieder und so kam man ins Tempospiel. Leider vergab man in dieser Phase sehr viele gute Chancen, so dass man lediglich auf vier Tore heran kam.

Halbzeit zwei ging genauso weiter, zwei sehr gut herausgespielte Chancen wurden vergeben und die Chance direkt an den Gegner heran zu kommen und ihn so unter Druck zu setzen nicht genutzt. Das letzte mal richtig auf Tauchfühlung war man in der 38. Minute, als man auf 14:17 verkürzen konnte. Die junge Bietigheimer Mannschaft verwaltetet das Spiel souverän und spielte über 60 Minuten konstant ohne größere Schwächephasen durch – was den Gastgebern nicht gelang. So hielt man das Spiel durch großen Einsatz bis zur 51. Minute und dem 20:24 noch relativ offen, ein 5-Tore-Lauf der Gäste zog aber innerhalb von vier Minuten den letzten Zahn, so dass man sich am Ende in eine 9-Tore-Niederlage fügte. Zwar um ein paar Tore zu hoch ausgefallen, aber schlussendlich hoch verdient.

So gilt es für das Trainerteam und die Mannschaft weiterhin konsequent an sich zu arbeiten um wichtige nächste Punkte einfahren zu können. Die nächste Gelegenheit hierzu ist beim sehr schweren Auswärtsspiel in Oeffingen.

 

Es spielten: Rommel (Tor), Hägele( Tor), Eckstein (2), Böhringer (1), Fesser, Cesar, Palmer (1), Trinkle (3) , Nonnenmann, Fellmeth (7), Niederer (4/3), Staiger (2), Hertel (2), Rosner (3)

 

  Autor des Artikels: Andreas Huber /   Erstellt am: 9. November 2021