Stark geschwächt nach Oppenweiler

Im Nachhinein war das Trainerteam um Sascha Prasolov zufrieden mit dem einen Punkt aus dem Auftaktspiel gegen Neuhausen/Erms.

Spielerisch offenbarte das Team zwar noch viel Potential, aber „ der Kampfeswillen war beeindruckend“ attestierte Co-Trainer Robert Schönleber.

Alles in allem sahen die Zuschauer ein klassisches erstes Saisonspiel, in dem noch nicht alles geklappt hat.

Schon deutlich mehr klappen soll am kommenden Samstag, wenn die SVR in Oppenweiler zu Gast ist.

Der HC Oppenweiler/Backnang 2 stieg vergangenes Jahr in die Württembergliga auf und spielte eine solide erste Saison, an deren Ende der umjubelte Klassenerhalt zu Buche stand.

Im zweiten Jahr in Württembergs höchster Spielklasse, rechnet sich die Drittliga-Reserve Außenseiterchancen auf die Qualifikation zur eingleisigen Württembergliga aus, aber „nur wenn alles passt“, so Spielertrainer Sebastian Forch.

Personell stellt der kommende Gegner der SVR eine sehr junge, aber dennoch an einigen Stellen Drittligaerfahrene Mannschaft. So spielte beispielsweise Kreisläufer Dominik Koch vergangene Saison einen starken Part im der 3. Liga.

Dagegen sieht es bei der SVR personell arg mau aus. Robin Lehner und Maxim Gries fehlen weiterhin mit Schulter- bzw. Muskelverletzungen. Spielmacher Marian Rascher ist zwar nach überstandenem Infekt zurück im Trainer, allerdings noch lange nicht bei 100%. Bei ihm ist maximal ein Kurzeinsatz möglich. Zum Lazarett gesellten sich nun noch Patrick Kohl und Jan Hertel. Kohl zog sich im Spiel gegen Neuhausen einen Muskelfaserriss zu und fällt rund einen Monat aus.

Kreisläufer Jan Hertel kugelte sich unter der Woche, bei einer 0815-Aktion, die Schulter aus und fehlt auf unbestimmte Zeit.

„Wie wir die vielen Ausfälle kompensieren, müssen wir sehen. Aber damit haben wir aus der vergangenen Saison schon Erfahrung“, übt sich Prasolov in Galgenhumor.

Hoffnungen liegen neben Levi Fröschle, der in Oppenweiler endlich seine ersten Minuten für die SVR verbuchen soll, auch auf der Gelb-Blauen Anhängerschaft, die dem gebeutelte Team mit viel Krach zum Erfolg verhelfen soll.

 

SVR @ HC Oppenweiler/Backnang

Samstag, 14.09.2019; 20 Uhr

Gemeindehalle Oppenweiler

  Autor des Artikels: Presse