einsbe auf dem Boden der Tatsachen…

Nach der hervorragenden Hinrunde waren die Erwartungen groß – leider kann die einsbe diese jedoch aktuell nicht bestätigen. Nach der Niederlage in Bittenfeld waren sich noch alle klar, dass diese vermeidbar gewesen wäre und nach dem anschließenden Sieg gegen Welzheim war wieder alles in Ordnung.
Doch die Leistung letztes Wochenenden gegen ein spielerisch schwächeres Weinstadt gibt leider zu denken… natürlich fehlte das Harz und auch der Schiedsrichter hatte nicht seinen besten Tag, aber eine 27:20 Niederlage erklärt dies einfach nicht. Die Weinstädter haben mit großem Kampf sich ihr Glück erarbeitet und damit leider auch verdient gewonnen. Der einsbe hingegen fehlte im Angriff ein Konzept und das Fehlen von Andreas Huber machte sich enorm bemerkbar. So fing man sich einige schnelle Gegentor durch Ballverluste oder schlechte Abschlüsse. Hinzu kam eine nur stellenweise stabile Abwehr.

Diese Niederlage sollte allen Spieler zu denken geben. Ohne die passende Einstellung verliert man eben auch gegen schwächere Gegner und mehr “Ausrutscher” darf man sich nicht erlauben. Jetzt heißt es nochmal alles aufarbeiten und abhaken und danach frisch gestärkt von Spiel zu Spiel zu arbeiten.

  Autor des Artikels: Andreas Huber /   Erstellt am: 30. Januar 2018